20.10.2016 Korn – The Serenity Of Suffering – Release Party

korn-the-serenity-of-suffering-album-art-supplied

KORN, die zu den einflussreichsten Rockbands der Gegenwart zählen, haben heute ihr mit großer Spannung erwartetes zwölftes Studioalbum „The Serenity Of Suffering“ angekündigt. Produziert von Nick Raskulinecz (Foo Fighters, Deftones, Mastodon), wird das Album am 21. Oktober veröffentlicht. Es enthält einen besonderen Gastauftritt von Corey Taylor (Slipknot) und markiert die willkommene Rückkehr der Band zu Roadrunner Records, die bereits „Korn III – Remember Who You Are“ (2010) und „The Path of Totality“ (2011) veröffentlichten.

KORN – Jonathan Davis (Gesang), James „Munky“ Shaffer (Gitarre), Brian „Head“ Welch (Gitarre), Reginald „Fieldy“ Arvizu (Bass) und Ray Luzier
(Schlagzeug) – spielten die erste Single, „Rotting In Vain“, vor 25 000 Menschen während eines donnernden Sets beim Open-Air-Festival in Chicago am vergangenen Samstag, 16. Juli. Ab heute können Fans überall daran teilhaben, denn der Song wird parallel zum dazugehörigen Video anlässlich des beginnenden Album-Vorverkaufs offiziell veröffentlicht.

„‚Rotting In Vain‘ wurde geschrieben über den Zustand, an diesem schwarzen Ort zu sein, in Lebenssituationen, die ich nicht mag – seien es Beziehungen, oder das Gefühl, festzustecken und einfach missbraucht zu werden, oder du magst es nicht, wo du gerade bist, und du sitzt einfach da und rottest vor dich hin“, teilt Jonathan Davis mit. „Du brauchst Jahre herauszufinden, wie du dich da wieder rausgraben kannst.
Daher kommt ‚Rotting In Vain‘. Ich sitze einfach nur da, bin verdammt dabei zu sterben und lasse es einfach geschehen, Jahr für Jahr, helfe mir nicht selbst raus aus diesem Ort. Diese Schwingung hat den Song inspiriert.“

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter