Dope Release Party 27.10.2016

Edsel Dope B_W 3 by Acey Slade      Dope_BloodMoney_Cover

In allen Musikgenres erlebt man immer wieder neue Bands, die – obwohl gerade erst auf der Bildfläche erschienen – sofort wieder verschwunden sind. Langfristig am Markt behaupten sich immer nur diejenigen Gruppen, die aus wahren Idealisten und starken Charakteren bestehen, aus Musikern also, die von ihrer Mission geradezu besessen sind. Geld und Ruhm sind für solche Individualisten ohne wirklichen Wert. Es sind die wahren Künstler, die ihre Songs aus einer Art innerem Verlangen heraus schreiben und spielen. Für sie zählt nur die Umsetzung ihrer Visionen, egal ob diese von Erfolg gekrönt sind oder nicht. Dope sind das Paradebeispiel einer solchen Band, deren Antrieb aus grenzenloser Kreativität und unbändigem Schaffensdrang besteht.

Bei ihren treuen Fans und Anhängern harter Metal-Hooks sowie Riff-befeuerter Energie rufen sie das gesamte Spektrum unterschiedlichster Reaktionen hervor. Dope sind nicht nur eine Band, sondern auch eine Weltanschauung, ein Lebensstil, eine kulturelle Macht. Dope sind das künstlerische Medium eines Einzelnen und dessenvisionär-tragender Kraft, bekannt als Edsel Dope. Dope verkörpern die einzigartige Geschichte einer Band, die seit Jahren große Erfolge feiert, ohne jemals den einen bahnbrechenden internationalen Hit gehabt zu haben, der sie direkt in den Mainstream-Markt katapultiert hätte. Ebenso wenig basiert ihre Popularität auf einem clever entworfenen Marketing-Konzept. Ganz im Gegenteil: Dope haben sich ihr Publikum durch ihre atemberaubenden Konzerte und durch ein riesiges Arsenal grandioser Songs erspielt, die es den Zuhörern schwermachen, sich für ein einzelnes Lieblingsstück zu entscheiden.

Genau diese Fans warten jetzt sehnsüchtig auf die Veröffentlichung des neuesten Dope Albums mit dem vielsagenden Titel Blood Money (Part 1). Die Entstehung von Blood Money hat zugegebenermaßen ein wenig länger gedauert als die der bisherigen Dope-Scheiben. Quasi als Gegenleistung findet man eine ungewöhnlich große Anzahl neuer Songs auf dem Album, das – so viel sei schon jetzt verraten – mindestens aus zwei Teilen bestehen wird. „In den zurückliegenden zehn Jahren haben wir mehr oderminder ohne Unterbrechung getourt”, erklärt Edsel. „Es war daher dringend nötig, aus dieser Achterbahn auszusteigen und eine kurze Pause vom kraftraubenden Nomadendasein einzulegen. Außerdem musste ich mich dringend um ein paar andere Bereiche meines Lebens kümmern und mich auf Dinge konzentrieren, die ich für lange Zeit vernachlässigt hatte. Trotzdem habe ich auch in dieser Phase neue Songs geschrieben und mit der Band ein paar Gigs in der näheren Umgebung gespielt.

Video zu „Blood Money“
https://www.youtube.com/watch?v=3C9dLWqg9Ss

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter